Goslarer Frauenhaus e.V.

Das Frauenhaus Goslar wurde im August 1999 ins Leben gerufen. Seitdem wird das Frauenhaus vertrauensvoll durch unsere Mitarbeiterinnen betreut und unseren ehrenamtlichen Vorstand geleitet.

 

Hinweis: Den Standort des Frauenhauses können wir Ihnen zum Schutz der Frauen und Kinder nicht mitteilen. Daher bitten wir, dass Sie sich bei Fragen oder Postverkehr an die Anschrift unseres korporativen Partners - AWO-Kreisverband Region Harz e.V. - wenden:

 

Frauenhaus Goslar e.V.

Bäringerstr. 24/25

38640 Goslar

 

Der Kreisverband leitet die Post und Anfragen gerne an das Goslarer Frauenhaus e.V. weiter.

 

Informationen über unser Frauenhaus

Was ist ein Frauenhaus?

Ein Frauenhaus ist eine Zufluchtsstätte für alle Frauen mit und ohne Kinder, die von seelischer und/oder körperlicher Gewalt bedroht oder betroffen sind.

 

Sie sind bei uns vor weiterer Bedrohung sicher und erfahren Unterstützung in der Aufarbeitung Ihres Erlebten. Ebenso unterstützen wir Sie bei der Planung Ihrer Zukunft.

 

Zu den Unterstützungsange-boten gehören u.a.:

  • Beratung
  • Begleitung bei Behördengängen
  • Beschaffung von Privateigentum aus der ehemaligen Wohnung
  • u.v.m.

 

Wir bieten Ihren Kindern bei uns im Haus eine Hausaufgabenhilfe sowie regelmäßige Spielstunden, welche von unseren Mitarbeiterinnen betreut werden.

 

Beratung und Kontakt zum Frauenhaus

Die erste Kontaktaufnahme erfolgt telefonisch.

Sie erreichen uns im Notfall zu jeder Tages- und Nachtzeit unter der Nummer:

 

05321 / 30 61 32.

 

Sie können sich gerne bei uns melden!

 

Auch wenn Sie nicht im Frauenhaus aufgenommen werden wollen, können Sie jederzeit unsere Beratung (telefonisch und/oder ambulant) in Anspruch nehmen.

 

Die Beratung erfolgt kostenlos und auf Wunsch anonym.

 

 

Wie gestaltet sich das Zusammenleben im Frauenhaus?

Während Ihres Aufenthaltes bleiben Sie für sich und ihre Kinder selbst verantwortlich. Sie dürfen so lange bei uns bleiben, wie es für Sie und Ihre Kinder notwendig ist.

 

Das Zusammenleben im Haus wird von den jeweiligen Bewohnerinnen und den Mitarbeiterinnen in Zusammenarbeit gestaltet und organisiert.

 

Neben dem Frauenhaus gibt es ebenfalls die Möglichkeit, einen Platz in unserer Außenwohngruppe

zu erhalten.

Die Voraussetzungen dafür besprechen Sie bitte mit unseren Mitarbeiterinnen.

 

 

 

Was sollten Sie möglichst beim Einzug mitbringen?

Sollte es Ihnen möglich sein, dass Sie den Einzug bei uns planen/organisieren können, bringen Sie bitte folgende Gegenstände mit:

  • Ausweis und Pass
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde
  • Aktuelle Gehaltsabrechnungen und Zeugnisse
  • Rentenunterlagen
  • Kontokarte, Sparbuch etc.
  • Gesundheitskarte
  • Aufenthaltsgenehmi-gung
  • Kleidung
  • wichtige persönliche Papiere

Bitte bringen Sie für Ihre Kinder folgendes mit:

  • Geburtsurkunden
  • Kinderpässe
  • Impfpässe
  • Lieblingsspielzeug, Turnsachen
  • Schulsachen

 

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, dass Sie diese Dinge zu uns mitbringen, helfen wir Ihnen nach der Aufnahme in unser Frauenhaus gerne bei der Beschaffung!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Goslarer Frauenhaus e.V. 2019